Seite drucken

Muskulärer VSD Übersicht

Ein Ventrikelseptumdefekt (VSD) ist eine Öffnung zwischen den zwei unteren Herzkammern. Diese Öffnung lässt zu, dass sich sauerstoffreiches Blut mit sauerstoffarmem Blut mischt. Dadurch muss das Herz verstärkt arbeiten. Ein muskulärer VSD (MVSD) ist eine Art VSD, der sich im unteren Teil des Ventrikelseptums befindet.

 

  • Angeborene Herzfehler treten bei etwa 7,5 % der Lebendgeburten auf.
  • Davon sind 20 % VSDs, was sie zu einer der häufigsten Herzanomalien macht.
  • Muskuläre VSDs stellen 10 % aller VSDs dar.